Aus dem iPad einen portablen 3D-Scanner machen

Passend zu unserem neulich erschienen Artikel Aus dem Smartphone einen portablen 3D-Scanner machen stellen wir hier den Structure Scanner von Occipital vor.

Occipital, ein noch recht junges Unternehmen aus San Francisco, USA, hat einen Aufsatz für iPads entwickelt. Der Aufsatz beinhaltet 2 Sensoren und wird über der Kamera-Linse montiert. Dann kann die Erfassung von Objekten und kompletten Räumen mit Echtzeitunterstützung gestartet werden.

Es werden 30-60 Bilder pro Sekunde mit einer Auflösung von 640×480 Pixel aufgenommen. Der Akku soll bei Betrieb 3-4 Stunden halten. Das ermöglicht dann auch größere Scans mit mehreren Anläufen.

Gefertigt aus eloxiertem Aluminium und somit optisch ist der Scan-Aufsatz ein Highlight und passt perfekt zum stylishen iPad.

sensor_detail_upright

Quelle: http://structure.io/

silver_blue

Quelle: http://structure.io/

In dem Video erwartet Euch beeindruckende Szenen. Speziell 3D-Scandienstleister, Mini-Me-Anbieter & Immobilienvermarkter scheinen sich sofort damit angesprochen fühlen.

Weitere Infos und die Möglichkeit das Gerät für 349 $ vorzubestellen gibt es direkt auf der Seite von Structure Scanner. Ausgeliefert wird es vermutlich noch ab diesem Frühjahr.